RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Bau einer Rumpfhelling

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
ManfredNeu
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Jan 2009
germany.gif

Localisation: HalleWestfalen
Âge: 69 Bélier

MessagePosté le: 07/02/2009 17:50    Sujet du message: Bau einer Rumpfhelling Répondre en citant

Hallo liebe Holzwürmer, Wink

da bei mir ja nun der Bau einer Ka6CR ansteht Very Happy und in meiner Jugendgruppe evtl. auch grössere Projekte begonnen werden sollen, haben wir über den Bau einer möglichst vielseitigen Rumfhelling diskutiert. [humm]
Es stehen ja nicht immer gefräste Spanten mit den angesetzen Füßen zur Verfügung und es ist oft auch nicht sinnvoll, die Spanten zu teilen und direkt auf dem Plan aufzubauen. Rolling Eyes
Und die bisher praktizierte Variante, die Spanten an Leisten, die am Baubrett befestigt sind zu plazieren erscheint mir auch nicht als die eleganteste. [non]

Wie macht ihr das? [humm] Habt ihr evtl. Zeichnungen oder Photos, oder könnt ihr mir Hinweise auf solche hier im Forum geben? Mit meinem "Rumpf-Französisch" ist die Suche leider mehr als mühsam. [argh]
Vielleicht interessiert das ja auch noch andere "Neulinge" ?! Wink

Gruß und Danke

Manfred
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 07/02/2009 18:48    Sujet du message: Re: Bau einer Rumpfhelling Répondre en citant

« ManfredNeu » a écrit:
...Wie macht ihr das? [humm] Habt ihr evtl. Zeichnungen oder Photos, oder könnt ihr mir Hinweise auf solche hier im Forum geben? ...

Hallo Manfred, also die meisten Methoden die ich kenne hast du schon genannt, die Füsschen sind meistens den CNCler vorbehalten, die Methode mit den am Stäbchen aufgehängeten Spanten kennst du auch schon, dann wäre noch diese hier die Thierry und JPL benutzen, für jeden Spanten eine Einzelhelling bauen
http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?t=861&start=0
http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?t=915&postdays=0&postorder=asc&start=15
oder die Hardcore-Methode a la Fred ohne alles Laughing
http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?t=303&start=0
und das Erstaunlichste, es wird auch gerade [humm]
Aber vielleicht haben die Anderen ja noch eine Idee.
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 86 Sagittaire

MessagePosté le: 08/02/2009 09:40    Sujet du message: Re: Bau einer Rumpfhelling Répondre en citant

« ManfredNeu » a écrit:
Hallo liebe Holzwürmer, Wink



Wie macht ihr das? [humm] Habt ihr evtl. Zeichnungen oder Photos, oder könnt ihr mir Hinweise auf solche hier im Forum geben? Mit meinem "Rumpf-Französisch" ist die Suche leider mehr als mühsam. [argh]
Vielleicht interessiert das ja auch noch andere "Neulinge" ?! Wink


Hallo Manfred,

für mein Reihermodel 1:4 mit einer Rumpflänge von 1940 mm habe ich mir seinerzeit eine Helling aus Leisten ca. 20/20 mm stark gebaut. Zwei daraus stumpf verschraubte Leitern im Abstand etwas breiter als der Rumpf kommen längs auf das Baubrett. Querleisten im Abstand knapp neben den Spanten oben darauf geschraubt sind Auflage für die zwei Haupt-Längsgurte des Rumpfes. So kann man an alle Teile bequem herankommen. Ich habe damals sogar den Rumpf zum Beplanken der Unterseite umgedreht wieder in die Helling gelegt, nur einige wenige Felder wurden erst nach dem der Rumpf verdrehsteif beplankt war, sind zum Schluss ohne Helling aufgeleimt. Diese Leistenhelling kann man ja leicht an verschiedene Rumpfgrößen anpassen. Vorraussetzung sind lediglich zwei durchlaufende Längsgurte. Leider habe ich damals noch keine Fotos gemacht, aber das Prinzip ist glaube ich auch so klar. Falls nicht bitte nachfragen!

Grüsse und gut Holz
A.Stärk (Reiher III)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 08/02/2009 10:05    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Manfred,

ich habe vor Jahren den Rhönsperber auch auf einer Art halber Leiterhelling gebaut. Einseitig offen weil man so auch von unten einige Gurte einkleben kann bevor das Gerüst von der Helling abgezogen wird.
Eine kräftige MPX-Platte oder breite Spanplatte verzieht sich auch nicht und man kann störende Sprossen schnell an einem neuen Standort verschrauben bzw. ganz entfernen.



Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ManfredNeu
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Jan 2009
germany.gif

Localisation: HalleWestfalen
Âge: 69 Bélier

MessagePosté le: 08/02/2009 13:10    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Stephan, Reiher II und Johannes,

danke für die Hinweise auf die Links und die Beschreibungen und Bilder.
Very Happy Bisher habe ich es im Prinzip so gemacht wie Johannes.

Iirgendwo habe ich eine Helling gesehen, die universell verwendbar war. Die Halterungen für die Spanten waren auf einem 4-Kantrohr beweglich befestigt und wurden mit Flügelschrauben in der benötigten Position gehalten. [argh]
Nur an die Art der Spantenhalterungen kann ich mich nicht erinnern, werde aber versuchen mal so etwas zu zeichnen. [humm]

Aber vielleicht weiss ja hier jemand noch mehr darüber. Very Happy

Einen schönen "Bau-Sonntag"?! noch. Wink

Gruß Manfred
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 08/02/2009 14:39    Sujet du message: Répondre en citant

« ManfredNeu » a écrit:
...Irgendwo habe ich eine Helling gesehen, die universell verwendbar war. Die Halterungen für die Spanten waren auf einem 4-Kantrohr beweglich befestigt und wurden mit Flügelschrauben in der benötigten Position gehalten. [argh]...

Manfred
meinst du eventuell so etwas http://www.rcuniverse.com/forum/m_3640864/mpage_4/key_/tm.htm
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
Olli
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 22 Juil 2006
germany.gif

Localisation: Germany
Âge: 50 Verseau

MessagePosté le: 08/02/2009 15:32    Sujet du message: Helling Répondre en citant

Hallo Manfred,

ich habe diese Variante wie Du sie bezeichnest auch schon mal gesehen, weiß bloß leider auch nicht mehr wo?
War mir aber viel zu teuer zum kaufen, glaube ca. 24€ eine Einheit.
Bei 15 Einheiten die ich gebraucht hätte währen das schnell mal 360€
gewesen Crying or Very sad Crying or Very sad

Habe dann bei meinem Baby 1:2,5 auch die Leisten Methode gewählt,
hab aber außen zusätzlich noch ein 5mm starkes 30/30mm Winkelprofil
dran geschraubt, dass auch wirklich keinerlei Verzug entsteht,
na ja, bei 2,40 m Rumpflänge Cool Cool .
Die Spannten habe ich dann mit kleinen und großen Zwingen befestigt
von denen ich einige besitze, im vorderen Bereich des Bildes kann man
evtl. noch die kleineren erkennen.
Wenn nicht mache ich evtl. noch mal ein Bild dazu.
Wenn erst einmal die gröbsten Leisten angebracht sind kann man auch die Rumpfleisten an dieser Helling befestigen.


Gruß Olli
www.oliver-theede-oldtimersegler.de



Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur
ManfredNeu
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Jan 2009
germany.gif

Localisation: HalleWestfalen
Âge: 69 Bélier

MessagePosté le: 09/02/2009 20:30    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Stephan, Hallo Olli,

die Helling, die im in dem von Dir genannten Link gezeigt wird, Stephan, haben wir als Schüler in der Modellbaugruppe schon für wirklich viereckige Kastenrümpfe genutzt - für andere Formen ist diese aber nicht gut zu gebrauchen. Von dieser uralten Helling habe ich noch die seitlichen Winkel. Very Happy
Die Verstärkung mit einem Alu-Winkel an Olli`s Helling ist eine gute Idee.
Very Happy
Werde aber noch weiter nach dem Gesehenen suchen.
[humm]

Gruß Manfred
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS