RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Beplankungskraftverteilungshilfe (low cost Variante)

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
DirkBoehm
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 30 Avr 2009
germany.gif

Localisation: EDFX
Âge: 40 Balance

MessagePosté le: 09/09/2009 23:50    Sujet du message: Beplankungskraftverteilungshilfe (low cost Variante) Répondre en citant

Hallo Retroplaneure,

auch wenn ihn viele von Euch vielleicht kennen, habe ich hier noch einen kleinen "Trick" für Euch.
Nicht zuletzt, weil ich hier in vielen Baubeschreibungen immer wieder Gewichte auf Tragflächen sehe...

Um eine einigermaßen gleichmäßige Kraftverteilung beim Beplanken zu realisieren gehe man wie folgt vor:
1) Zip-Lock[TM] Gefrierbeutel kaufen (die einzelnen Beutel dürfen ruhig etwas größer sein, als für zwei Broccoli-Rös'chen)
2) mehrere Beutel mit feuchtem, feinen Sand füllen und verschließen (lasst Euch von Euren Kindern nicht dabei erwischen, wie Ihr den Sandkasten plündert - das zieht nur Fragen der Besseren Hälfte nach sich)
3) gefüllte Beutel statt der Gewichte auf der Tragfläche verteilen
4) reicht das Gewicht des feuchten Sandes nicht aus, legt Ihr Eure Gewichte auf die Sand-Zip-Lock-Beutel drauf.

Punkt 4 ist selbstverständlich optional.

Der Sand passt sich dem Flächenprofil schön an und verteilt das Gewicht so "einigermaßen" gleichmäßig - zumindest besser, als die Punktbelastung der harten Gewichte auf der frischen Beplankung.
Die Beutel halten das ganze sauber.

Viel Spaß im Sandkasten.



Viele Grüße,

Dirk.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Jürgen
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 30 Déc 2007
germany.gif

Localisation: Rhein / Main (Darmstadt)
Âge: 52 Gémeau

MessagePosté le: 23/10/2009 21:26    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Dirk,
Danke für den Tip !

Was aber auch nicht so schlecht ist ?

Dicke Telefonbücher oder Kataloge !!!
Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
Das Gewicht der Bücher ist auch recht gut dosiert und die Auflage ist einigermaßen gerade.

Bei den Beuteln vermute ich evtl. einen nicht erwünschten höheren Druck auf Rippenzwischenräume.

"Sandsäcke" sind, denke ich sehr nützlich, wenn man einen (ovalen)Rumpfquerschnitt in Halbspanten-Bauweise mit Leisten beplanken möchte.

Gruß Jürgen
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Hohentwiel
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 24 Juil 2007
germany.gif

Localisation: D 78224 Singen am Hohentwiel
Âge: 70 Sagittaire

MessagePosté le: 24/10/2009 08:31    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo zusammen, also die Sandsackmethode ist aus meiner Sicht sehr effizient. Der Trick dabei ist, die Säckchen nur bis zur Hälfte zu füllen,
dann entstehen auch nicht die von Dirk befürchteten Druckstellen.
Siehe auch Hochwasserschutz, dort werden die Säcke auch nicht prall gefüllt, sonst würden sie sich nicht gegenseitig abdichten.
Gruss René
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS