RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Profil MS535
Aller à la page
1, 2 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 23/10/2010 12:41    Sujet du message: Profil MS535 Répondre en citant

Hallo,

ich möchte für einen 4m Segler das Profil MS535 von Matthieu Scherrer verwenden. Hierzu verwende ich Profili 2.2pro. Allerdings muss ich feststellen, das bei einer Flächentiefe von ca. 366mm die Endleiste bedingt durch das Profil dann knapp 3mm dick wäre. Meine Frage an euch, sind 3mm nicht etwas viel für eine Endleiste? Besten Dank

MFG
Matthias
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: Béziers somewhere in the world
Âge: 55 Scorpion

MessagePosté le: 23/10/2010 14:00    Sujet du message: Répondre en citant

Hello Matthias, 3mm it's bit too. On my MG9a, I sand a little the ribs to have the trailing edge at 2mm, it's more easy to sand little than to have thickening airfoil

In the package MS535 http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?p=11208#11208 there is "ajusteur_BDF.xls" with that you can adjust the trailing edge at same dimension for all ribs, but I don't try it and I can't tell you how it work



Retroplane the World Touch - On the Web since 1854.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 23/10/2010 14:29    Sujet du message: Répondre en citant

Hello Vincent,

thank you for your quick response. I'm going in and then i will report.

best regards
Matthias
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 23/10/2010 17:01    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,

du kannst die Dicke der Endleiste (und viele andere Profilgrößen) auf in Profili ändern:

Process / Xfoil airfoil processing / Modify trailing edge thickness

Gruß
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 24/10/2010 20:10    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

danke für deinen Tip, damit geht es wesentlich einfacher. Und schon habe ich das nächste Problem. Also ich möchte die Scud 2 im Maßstab 1:3 nachbauen. Dazu verwende ich die 3-Seitenansicht aus dem Buch von Simons. Hierbei ist zu erkennen das die Tragflächenoberseite gerade verläuft, daraus resultiert bei mir eine Schränkung von 22mm schon alleine im Bereich des Trapezteils (Länge=1017mm). Ist das nicht zuviel Schränkung? Ich habe zum Verständnis ein paar Bilder aus dem CAD angehängt. Der Anstellwinkel der Tragfläche beträgt 4 Grad.

Vielen Dank für eure Hilfe!
MFG
Matthias

Draufsicht Trapezteil




Seitenansicht mit Schränkung und Anstellwinkel




Ansicht ohne Trapez- und Aussenflügel


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 24/10/2010 22:28    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,
dann sind wir schon zwei die die Scud 2 in 1:3 bauen wollen Very Happy
muss aber aus privaten und beruflichen Gründen meine Bauvorhaben etwas verlangsamen Confused
Als Schränkung finde ich 2-3grad gar nicht so verkehrt - verringert sie doch
die Gefahr des Strömungsabrisses an den Flächenenden und somit an den Querrudern. Man kann doch die Rippen zum Ende hin leicht verdrehen um den gewünschten Effekt zu erhalten.

Wie schwer soll den deiner werden? Ich möchte die fünf Kilogrenze
einhalten - schauen wir mal ob es klappt.

Gruß mit viel Neugier,
Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: Béziers somewhere in the world
Âge: 55 Scorpion

MessagePosté le: 25/10/2010 05:17    Sujet du message: Répondre en citant

Look the washout of the MG9a's wings http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?p=77275#77275 I don't know how many degrees, but certainly not less than 4°
Nice project this Scud II, I like the green version with central transparent panels on the wing above the cockpit



Retroplane the World Touch - On the Web since 1854.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur
Wolfgang
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 15 Déc 2009
austria.gif

Localisation: Münster/Tirol/Autriche
Âge: 60 Poissons

MessagePosté le: 25/10/2010 05:52    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias
Stimmen Deine 4° schon??
Also wenn ich auf Deiner Zeichnung die Profilsehnen anschau-also die Linien von Nase zu Endleiste finde ich keine 22mm Unterschied.
Die Flächen verjüngen sich ja und auch die Nasenleistenlinie steigt an.Sind da schon 22mm Differenz??? [humm]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 25/10/2010 17:15    Sujet du message: Répondre en citant

@Johannes,

ich muss gestehen über das Abfluggewicht habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Aber der Gedanke ein Abfluggewicht unter 5kg anzuvisieren ist garnicht mal übel [clap]
Dadurch das sich der Flügel verjüngt, aber die Oberkante und beide Profilsehnen parallel verlaufen, habe ich doch automatisch eine Schränkung, oder nicht?
Da ich genau wie du so scale wie möglich bauen möchte, benötige ich noch weiteres Infomaterial.

@ Vincent,
i like the green Version too.

@ Walter,
die 22mm sind jeweils an der Endleiste von der Profilsehne Wurzelrippe und der Profilsehne Endrippe gemessen. An der Nasenleiste sind es nur 12mm. Zur Veranschaulichung habe ich nochmal ein Bild angefügt.
Wie oben erwähnt beziehen sich die Maße nur auf den Trapezteil. Auf dem neuen Bild kann man erkennen, das die Endrippe bündig mit der Oberkante Wurzelrippe liegt (siehe rote Linie). So ist es auch beim Original.
Meint Ihr ich kann das so bauen?





Gruß
Matthias
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: Béziers somewhere in the world
Âge: 55 Scorpion

MessagePosté le: 25/10/2010 19:06    Sujet du message: Répondre en citant

Wolfgang is right, what are the blue lines? the reference lines of airfoil (green and red) are parallel, so there is not washout





Retroplane the World Touch - On the Web since 1854.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 25/10/2010 19:28    Sujet du message: Répondre en citant

@Vincent,

the blue lines are auxiliary lines. They show the 4 degree angle of attack.
The end rib is up on the same level as the top rib. Only the trailing edge is not the same level. Can I build the wings like that?

regards
Matthias
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 25/10/2010 21:09    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,
ich bin da ein bisschen verwirrt da auch mein Englisch nicht wirklich ausreicht um alles zu verstehen.

Unter Schränkung verstehe ich ein verdrehen der Profilsehnen (Spitze der Nasenleiste zur Endleiste).

Die 22 mm wären bei meinem Verständnis eine Art V-form welche durch
die kleiner werdenden Rippen zu Stande kommt.

Ist das so oder habe ich da einen Dreher drin?

Da ist noch was:
Hast du dir schon mal Gedanken über das Profil und die Schränkung im Bereich der Querruder gemacht?
Da kommt ja noch Stück von ca. einem dreiviertel Meter dran [humm]

Bis bald Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Matthias
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 28 Déc 2009
germany.gif


Âge: 41 Bélier

MessagePosté le: 25/10/2010 22:01    Sujet du message: Répondre en citant

@ Johannes,

du hast vollkommen recht, es ist mehr eine V-Form die dadurch zu stande kommt.
Allerdings wollte ich von euch vorher eine Meinung dazu, ob die V-Form die dabei entsteht ein Problem darstellt da diese ja im Bereich der Querruder fortlaufen würde.
Fälschlicher Weise habe ich die V-Form als Schränkung interpretiert, sorry wenn ich euch dadurch verwirrt habe!
Die Querruder gehen von MS 535-2 in MS 535-3V über. Das lässt sich wunderbar mit Profili realisieren. Ich hoffe eine Schränkung ist damit nicht mehr nötig!?

MFG
Matthias
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 26/10/2010 18:21    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,


dass sich die Schränkung immer auf die Profilsehne bezieht, hast du ja erkannt.

Eine Schränkung ist eigentlich nur bei großer Zuspitzung nötig. Im Fall der Scud wurde ich nur den Teil, der sich dem Trapez anschließt leicht schränken, d.h. vielleicht 1,5° bis 2°. Natürlich kann man das Ganze auch rechnen, aber das habe ich mir bisher immer geschenkt. So ein Oldie wird eh nie ein Hochleister. Und wenn dir die Schränkung den einen oder anderen Strömungsabriss beim kurbeln erspart, bringt das an Ende mehr als 2 oder 3% weniger induzierter Widerstand....

Also: schränk´ein bißchen und du hast mehr Ruhe beim Fliegen.

Gruß
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 26/10/2010 18:47    Sujet du message: Répondre en citant

Und wenn du, Matthias, gesehen hättest wie Walters
Condor an der WaKu geflogen ist Shocked
Einfach genial - der muss es wissen [clap] [amen]

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller à la page
1, 2 Suivante
Page 1 sur 2

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS