RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Steckungen/Holmbrücken

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 55 Bélier

MessagePosté le: 05/11/2012 12:52    Sujet du message: Steckungen/Holmbrücken Répondre en citant

Hallo allerseits

In Sachen Steckungen gibt es anscheinend verschiedene Philosophien:

Im manntragenden Bau wird bei vielen Konstruktionen der Rumpf an der Steckung gehängt. Die Flügelverbinder "schwingen frei" am Rumpf.

Im Modellbau mit Verbinder, Holmbrücke (Hülse im Rumpf) und Hülse im Flügel hiesse das:
Der Verbinder (z.B. Vollstahl) trägt nur die Flügel via Flügelhülse und kann an der Rumpfaussenwand (bei Defomationen) "frei schwingen" (im 0.x mm Bereich im Modellbau).

Das bedingt, dass eine Hülse (als Holmbrücke verwendet) zwar fest mit dem Rumpf verbunden ist, aber im Rumpfwandbereich gegenüber dem Verbinder genügend Spiel hat (frei schwingen). Z.B. so, dass auf einigen Zentimenter der Innendurchmesser der Hülse etwas ausgeschliffen wird.
Die Hülse kann dann aussen am Rumpf fest verbunden werden, übernimmt so die Rumpflast leitet sie über Scherkräfte in der Hülse weiter nach innen und übertragt erst dort die Last auf die Steckung, wo Hülse und Steckung satt liegen.

Oder man verbindet einfach satt.
Dann schlagen allerdings Deformationen des Steckungsstahls 1:1 eher und fast ungedämpft auf die Rumpfwand durch.

Wie macht Ihr das?
(wenn man nicht gerade spezielle Metallkonstruktionen konstruiert).

Dann:
Ich trage mich mit dem Gedanken, statt Edelstahlverbinder und Messinghülsen Duralaluminum zu verwenden (EN AW - 2024).
Die Festigkeiten sind zwar 20-25% tiefer als bei Edelstahl (je nach Qualität). Sollten aber immer noch genügen (bei anständigem Flugstil)
Hat jemand von euch schon etwas in der Richtung realisiert und hat Erfahrungen mit Duralaluminium als Steckung und Verbinder.

Besten Dank für eure Meinungen/Erfahrungen.
Gruss, Daniel
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Technik Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS