RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Klemm L25 D 1:5 Flugmodelle aus Holz
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Remorqueurs Rétro/Oldtimer Schleppflugzeuge
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 10/12/2014 07:54    Sujet du message: Répondre en citant

Sieht edel aus Walter [clap]

Eine Klemm L25 gibt es ja mit Speichenräder:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://upload.wikimedia.org/wikiped.....ed=0CIkBEPwdMAo

Gibt es einen Unterschied zur L25 D?
Wenn ja welcher?
Mit Motorflugzeugen kenne ich mich nichz so aus Confused

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 11/12/2014 07:35    Sujet du message: Répondre en citant

Servus Johannes,

...Danke für die Blumen... Very Happy
Einen Unterschied gibt es - den Motor. Die mit dem Stern hat Speichenräder. Die L25d hat einen Reihenmotor - da konnte ich kein Bild mit Speichenrädern finden.
Die Frage ist " künstlerische Freiheit" oder doch an einem Original bleiben...?

Ich suche auch eine Klemm L 25d mit österr. Kennung - leider auch da noch nichts gefunden. Vielleicht hat ja jemand ein Bild oder einen Hinweis.

LG
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 18/01/2015 19:40    Sujet du message: Répondre en citant

Schönen Abend,

...jetzt geht es also mit der Klemm weiter! Die letzten Tage habe ich den Rumpf beplankt. Könnte man auch mit größeren Stücken machen, ich wollte aber die Platten wie beim Orginal haben...macht halt mehr Arbeit...





An sich nichts besonderes - aber jetzt stehe ich doch an - bei den Blechen. Die seitlichen werden funktionieren, aber die gebogenen... Confused
Genauer gesagt der halbe Rumpfrücken hinter dem Cockpit. Ich muss mir da was zum Biegen ausdenken. Zweites Problem - die Befestigung. Klar kann ich das einfach mit kleinen Schrauben befestigen - aber war das nicht ein "Gepäckfach"- keine Ahnung... [humm]

Nach einem Fehlversuch habe ich das einmal zur Seite gelegt und den Sporn fertig gemacht. Ich hab mir gedacht dass das Holz nicht lange halten wird - also musste eine Schiene dran...





...mit Uhu endfest aufgeklebt...





...und dann die Feile geschwungen und die Schiene sauber angepasst...fehlt nur noch der Feinschliff...





Ich habe inzwischen viel Material zum Vorbild zusammengesucht - da gibt es so viele Unterschiede - keine gleicht der anderen. Vielleicht sollte ich mir auch mehr "künstlerische Freiheit" gönnen. Immerhin konnte ich endlich eine "österreiche" finden. Es gibt also eine Kennung A - 68; stationiert in Graz in den 30er-Jahren. Leider gibt es da kein Bild...

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 10/11/2015 09:04    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

ich habe mir für den Winter auch die Kl25 von Flugmodelle aus Holz gegönnt. Da ich noch nicht so wahnsinnig viel Erfahrung habe (Beplanken mit Sperrholz...) sind deine Bilder Gold wert. Mich würde interessieren ob du deine Klemm mittlerweile fertig gestellt hast oder ob der Bau über den Sommer pausieren musste. Es wäre schön wenn der Baubericht weiter gehen würde.



Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 10/11/2015 09:38    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Mattias,

...die Klemm ist noch nicht fertig - aber es ist einiges weitergegangen. Ich werde den aktuellen Stand Ende des Monats hier reinstellen.

Die Flächen sind inzwischen bis auf die Beplankung fertig. Lt Plan ist ja vorgesehen mit 1,5mm Balsa zu beplanken - ich habe die Flächen auf 1mm Balsa aufgebaut und werde das dann abschließend mit 0,4mm beplanken. Das ist bei den großen Radien keine Hexerei. Dazu kommt noch dass beim Orginal die Beplankungsstöße noch mit einem schmalen Streifen Sperrholz abgedeckt sind - das hilft wenn ein Stoß nicht perfekt gelingt... Wink

Die Rumpfbeplankung ist an sich recht einfach - ich "hänge" dzt bei den Metallteilen - da habe ich keine Erfahrungen.

Der Bausatz ist sehr gut gemacht und der Aufbau macht viel Spaß - einfach loslegen und fragen wenn es Unklarheiten gibt. Ich habe bei einigen Bauabschnitten öfter lesen müssen bis ich kapiert habe wie es vom Konstrukteur gedacht war. Sehr hilfreich ist es zuerst die Teile der einzelnen Baugruppen zu sortieren.

Hast Du Unterlagen zum Orginal? Ich habe so einiges zusammengetragen aber es kann ja nie genug sein...

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 10/11/2015 10:19    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

das freut mich, bis dahin möchte ich am Rumpf auch schon einiges gemacht haben. Die Frästeile hab ich gestern mal grob durchgeschaut, die sind von sehr guter Qualität und können nicht als Ausrede herhalten wenn ich Mist baue.
Erfahrung mit Holz hab ich schon ein wenig, hab einen Hölleinbaukasten (Climaxx Compact), einen Just Friendly und einen Gixxer gebaut, die Klemm wird jetzt das erste Modell mit einem manntragenden Vorbild (ich vermeide jetzt mal bewusst "Scalemodell", wenn es am Ende scale wird ist gut wenn nicht bin ich zumindest nicht enttäuscht).

Vom Original hab ich nicht so viel, ich kenne die paar Threads im rc Network, hab das Bordbuch einer Kl25 gefunden und den Bericht von der Restauration in Böblingen, dazu noch die Bilder aus den Museen. Es könnte aber mehr sein. Im rc Network ist noch ein privates Archiv im Internet erwähnt, dass aber nicht mehr online ist weil der Besitzer mittlerweile verstorben ist. Über die Internet-cache Suche kann man zwar die Texte restaurieren aber leider nicht die Bilder.

Matthias



Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 11/11/2015 10:26    Sujet du message: Répondre en citant

Servus Matthias,

...wäre schön wenn Du hier vom Bau berichtest Wink

Ich habe einiges an Material zusammengetragen - kannst du gerne haben, vielleicht ist was für dich dabei.
Ich bin an einem Wartungshandbuch dran - das soll es auf CD geben - ich habe bestellt.

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 11/11/2015 11:01    Sujet du message: Répondre en citant

Ist das bekannt?


Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 27/11/2015 08:22    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,
ich hab eine Frage zu deiner Schleppkupplung.
Ich hab auch vor meine Klemm mit einer Schleppkupplung zu versehen. Deine Lösung hat ja zur Folge, dass die oberste Leiste nicht direkt mit dem Spannt verbunden ist sonder nur indirekt über die Schleppkupplung.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob ich das so haben will und hab mir folgendes Überlegt:
Ich würde die Leiste oben ganz normal vom Spannt nach hinten führen und dann einigermaßen großflächig nach unten und oben und zur Seite auffüttern. Anschließend wird die Bohrung für das Führungsrohr durch die Leiste und die Auffütterung gesetzt. Ich würde mir davon Versprechen, dass die Kraftaufnahme evtl. ein wenig besser funktioniert. Oder ist das eher Humbug?

Danke und Grüße
Matthias

PS: Kennst du das --> http://www.luftfahrt-archiv-hafner.de/



Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 27/11/2015 17:58    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,

...dieses Archiv kenne ich - vielen Dank für den Link!

Bei der Schleppkupplung gibt es sicher viele Wege - ich wollte diesen "Sperrholzbügel" haben- schaut irgendwie Retro aus, ist aber natürlich alles andere als vorbildgetreu. Ich habe zwei Bilder aus den 30er Jahren wo man eine Art Schleppgestell sehen kann - das wollte ich auf keinen Fall.

Die Unterbrechung der Leiste ist bei mir kein Problem - ich habe mir bei der Abstützung einiges überlegt und so ist die Sache sehr stabil geworden.

Alternativ hatte ich überlegt statt einer Leiste ein Sperrholzteil in Löffelform einzusetzen und einfach im runden Teil eine einfache, runde 8mm SK einzusetzen. Das wäre dann wohl so ähnlich wie bei Deiner Beschreibung - das ist auf jeden Fall die dezentere Lösung - Festigkeit ist so oder so kein Thema wenn der Bereich entsprechend verstärkt wird.

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 01/12/2015 08:05    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

hast du vielleicht ein Bild und besser noch einen Tipp wie man den Boden B3 am Besten anbringt.
Der soll ja vermutlich an die gerundete Kontur des vordersten Spant angepasst werden, da ist beim Kleben allerdings ordentlich druck notwendig oder? Wie hast du das gelöst?



Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 01/12/2015 20:06    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Matthias,

...Bild habe ich leider keines. Ich habe das Teil erstmal ordentlich gewässert und mit starken Gummiringen und Zwingen ohne Kleber auf den Rumpf gespannt. Nach dem Trocknen ist es dann vorgebogen und Du kannst den Boden verleimen. Mit breiten Gummis und Malerkrepp sichern - das hält dann sehr gut.

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 28/01/2016 08:07    Sujet du message: Répondre en citant

Echt schlimm, seit einem geschlagenen Monat liegt meine Klemm im Keller ohne das ich was tun konnte, Erkältung, Job und Familie sind einfach wichtiger... Vor 2018 fliegt die gute vermutlich keinen mm weit Crying or Very sad


Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
MatthiasM
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 10 Nov 2015
germany.gif


Âge: 35 Verseau

MessagePosté le: 17/03/2016 07:34    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
Hallo Matthias,

...Bild habe ich leider keines. Ich habe das Teil erstmal ordentlich gewässert und mit starken Gummiringen und Zwingen ohne Kleber auf den Rumpf gespannt. Nach dem Trocknen ist es dann vorgebogen und Du kannst den Boden verleimen. Mit breiten Gummis und Malerkrepp sichern - das hält dann sehr gut.

Wink
Walter


Hallo Walter,
also das vorbiegen hat schon mal richtig gut geklappt und das Holzteil hat die Rumpfkontur schön angenommen. Jetzt wird es noch ganz sauber angepasst und schön verleimt.
Danke für den guten Tipp! Very Happy



Blutiger Anfänger...
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 11/08/2016 10:36    Sujet du message: Répondre en citant

Schönen Tag... Very Happy

Auch diese Baustelle harrt der Fertigstellung! Irgendwie bin ich gerade bautechnisch gut drauf und schau dass ich die Klemm fertig bekomme. Es stand die Beplankung der Tragflächen an. Dazu habe ich was (für mich) neues ausprobiert.

Es geht um die Übertragung der Beplankungsfelder auf das Sperrholz - ich mache das jetzt mit transparenter Folie (DC-Fix) - kostet wenig und v.a. - es klappt gut!

Folie auf den Flügel und das Feld mit einem Marker anzeichnen...





...abziehen, auf´s Sperrholz legen und ausschneiden....





...leimen, trocknen und aufbügeln...fertig... Very Happy





Und genau mit dieser Methode kann ich jetzt endlich die Metallbeplankung am Rumpf angehen....





Die geraden Seitenteile waren einfach. Die Nieten und Schraublöcher habe ich mit einer Schablone gebohrt. Fehlt also der vordere Rumpfrücken und der Deckel hinter dem Piloten. Das Biegen wird noch ein Thema für sich... Confused

LG
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Remorqueurs Rétro/Oldtimer Schleppflugzeuge Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4 Suivante
Page 3 sur 4

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS