RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Ein Reiher III soll es werden
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Beat
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Déc 2007
switzerland.gif

Localisation: Schweiz
Âge: 57 Scorpion

MessagePosté le: 18/08/2015 19:35    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Olli

Ne Frasche:
Ist dein 1:4 Sperber Bauplan ein vergrösserter Draheim oder einer der anderen die's so gibt Very Happy

Gruss,
Beat



www.retroplane.ch
www.rhoensperber.ch
www.beatbachmann.com
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Olli
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 22 Juil 2006
germany.gif

Localisation: Germany
Âge: 51 Verseau

MessagePosté le: 18/08/2015 19:40    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Beat,

Sperber [humm] [humm]
Nein es ist ein Original Draheim Reiher III Plan,
ob er vergrößert ist Confused keine Ahnung, hab sie
geschenkt bekommen der 1:4er ist auf jeden Fall
auf Transparent-Papier.
Ziemlich dickes, geht auch nur zu rollen Wink

Gruß Olli



http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/
http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/oldtimerinteressengemeinschaft.htm
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur
Beat
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Déc 2007
switzerland.gif

Localisation: Schweiz
Âge: 57 Scorpion

MessagePosté le: 18/08/2015 20:18    Sujet du message: Répondre en citant

Aua - Sperber !!!!! Embarassed Embarassed Embarassed

Ich scheine schon stark degeneriert zu sein, nach den letzten 3 Jahren Rhönsperber! [argh]
Sowas ...

Danke und Gruss,
Beat



www.retroplane.ch
www.rhoensperber.ch
www.beatbachmann.com
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Andreas Brunner
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2014
austria.gif

Localisation: 7201 Neudörfl a d Leitha
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 18/08/2015 23:17    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Dominique,( merci) Christian, Beat und Olli

Danke für euer Lob und Interesse Very Happy

Christian, ich zeig heute einige Bilder, da kann sich deine Verlegenheit gleich wieder legen. Embarassed
Ich verlass mich bei den Wurzelrippen aus 3mm Pappel auf "Laco s" Rat und auch mein Gefühl, so groß wird er ja nicht, die Beplankung verstärkt auch ein wenig, und die Kräfte sollte ja doch der Holm aufnehmen.

Beat, sag mal wie lange brauchst du, (man), wirklich um so einen Plan zu digitalisieren bis die Fräse weis was sie zu tun hat [humm]

Nachdem ich die Ausschnitte für den Hauptgurt nachgearbeitet hatte, Spant 3-5 und 11 passten gar nicht gut, konnte ich auch diese verleimen, fixiert wurde teilweise mit Klammern, Kabelbinder und Seku.










Um Spant2 im richtigen Winkel verleimen zu können, fertigte ich eine Winkelschablone.





Das sich die Gurten nicht an ihre frühere Form erinnern,(die Formulierung hab ich aus dem Forum geklaut ((Christian Baron ?)), weil ich sie toll und passend finde Very Happy ) habe ich zwischen den beiden ersten Spanten 1,5 mm Sperrholz aufgeleimt. Der Platz würde sich schon mal für etwas Blei anbieten, was meint ihr?, vielleicht verrät mir Laco als Anhaltspunkt wie viel Blei er insgesamt benötigte. [houla]





Dann wurde das "Gestell" mal umgedreht.
Auf der Schleifplatte wurde der Kabinenbereich schön in Flucht geschliffen, und nach anpassen der Ausschnitte auch diese Gurte verleimt.





Danach wurde der "Pfusch" repariert Embarassed und die Fehlstellen mit Sperrholzstreifen und Kieferleisten gefüllt.









So sieht nun das Tagwerk aus, habe riesige Freude dabei, nach vielen Stunden Begeisterung beim lesen und bestaunen eurer Bauberichte, so was auch mal zu bauen und angreifen zu können Very Happy [bave] Laughing









Erinnert mich irgendwie an mein Bauwerk von 1985, nur waren die Hölzer stärker, und es wurde ein Haus (Riegelbau, Holz selbst im richtigen Mond geschlagen) Very Happy mittlerweile mein ex Haus Crying or Very sad [argh]
na ja, konnte mich mit meinem neuen Schatz im neuen Haus am See ganz gut trösten Very Happy

LG Andreas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Beat
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Déc 2007
switzerland.gif

Localisation: Schweiz
Âge: 57 Scorpion

MessagePosté le: 21/08/2015 12:06    Sujet du message: Répondre en citant

Servus Andreas

Die Frage nach dem Digitalisieren wird oft gestellt.
Die Antwort ist einfach (schwierig :-)

Den Plan im Copyshop scannen und ein pdf erstellen lassen (o.ä. Format wie Tiff, etc)
Dann gibt es Programme die machen aus einem pdf in 2 MINUTEN eine dxf (CAD) Datei. Fertig! (Das war die einfache Antwort.) [humm]

Die Wahrheit ist:
Diese dxf Dateien sind nicht zu gebrauchen für die Fräse oder ähnliches.
Sie sind aus zehntausenden! winziger Striche und Bögen zusammengesetzt.
Das sieht den ersten Blick super aus .... aber leider .... nach dem ersten Zoomen .... Autsch!
Diese Datei ist nur eine "digitale Unterlage", ein Blueprint, über welchem jeder Strich und jeder Bogen im CAD nochmals neu gezeichnet werden muss. Der Aufwand dafür hängt von der Art des Modells ab. Ein Amigo ist einfacher als ein Reiher ... wegen der vielen schönen Kurven und Rippen.

(Ich poste mal ein paar Bilder zur Illustration)

Auch werde ich den Draheim Reiher nicht einfach nachzeichnen, sondern auf 1:4 vergrössern. Dabei geht es nicht, einfach hoch zu skalieren und 'abzuzeichnen'. Die Konstruktion muss schon angepasst werden. Nur schon damit es mit den gängigen Holzmassen zu realisieren ist (6,323 mm Hölzer sind schwer zu finden Rolling Eyes . (8x8 mm schon eher) Rolling Eyes
Die veränderten Lasten tun ein übriges.

Ich werde aber wirklich mal die Stunden notieren, die ich dafür aufwende. Ich möchte es selber genauer wissen, was dabei an Zeit 'draufgeht'. Das wird sich (bei mir) im 3-stelleigen Stunden Bereich bewegen. Confused Ich nehm's natürlich auch genau mit den Plänen. (Ich weiss Jürgen Assmann wird mir hier widersprechen, gell ? Very Happy)

Schnell, schnell geht es natürlich schon auch - mit entsprechend weniger Zeitaufwand (später mehr schleifen :-).
Aber mir gefallen schöne Baupläne wie früher, die auch zum Bau von Hand in Holz verwendet werden können.

So das war mal etwas viel Text, aber vielleicht interessiert das doch den einen oder anderen, der noch nicht Hand ans CAD-CNC Thema gelegt hat.

Ich wünsche allen frohes Schaffen und ein schönes Wochenende!
Ich gehe ganz ohne CAD zum Bergsteigen und Klettern :-)
Gruesse, Beat



www.retroplane.ch
www.rhoensperber.ch
www.beatbachmann.com
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Beat
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Déc 2007
switzerland.gif

Localisation: Schweiz
Âge: 57 Scorpion

MessagePosté le: 21/08/2015 12:08    Sujet du message: Répondre en citant

Mist, ich vergass noch:

Sehr schön was und wie du da baust.
(Der 2er Spant mit der Schablone und so!)
Bravo! [clap]

Gruess,
Beat



www.retroplane.ch
www.rhoensperber.ch
www.beatbachmann.com
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 21/08/2015 18:27    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Uli und Andreas

Nun muss ich mich doch noch melden.
Der Plan meines Reiher III ist genau nach dem 1:1 Reiher auf der Wasserkuppe von mir am PC in 1:4 ( 3750 mm)in allen Teilen CAD gezeichnet worden. Danach wurde er für die FMT in PDF übertragen. Gebaut wurde er von mir vor allem wegen dem maßstabsgenauen Nachbau (die mir bekannten Baupläne sind nicht maßstäblich). Natürlich fliegt er auch ordentlich, ich konnte ihn leider wegen einer Bandscheiben Operation bisher nur sehr selten fliegen. Er ist natürlich bei 8,1 kg kein Thermikschleicher, aber das wunderbare Flugbild freut mich immer wieder! Ich habe beim Bau nicht zu sehr auf das Gewicht geachtet. So zum Beispiel ist durch die Beplankung mit 0,8 mm Sperrholz das Leitwerk und das Rumpfende sehr stabil geworden. Ich würde heute noch mehr Gewicht sparen, vorne musste ich ja leider fast 800 g Blei unterbringen. Bei einem Nachbau mit 4m Spannweite läst sich sicher sehr viel Gewicht sparen. Auch durch eine vereinfachte Flügelsteckung. Das Profil HN-953 / 952 erhielt ich nach seiner Beratung von dem leider verstorbenen Norbert Habe, er empfahl es mir als besonders geeignet für Tragflächen mit zwangsläufig etwas durchhängender Bespannung. Für den recht schon guten Geradeausflug könnte man die V – Form vielleicht noch um 1° erhöhen.
Ich habe bisher schon von ca. 8 – 10 Modellbauern direkt von der Absicht erfahren meine Reiher- Version nachzubauen, aber von keinem einen Flugbericht erhalten.
Trotzdem freue ich mich immer wieder wenn ich einen kleine Beitrag dazu leisten kann das der Holzmodellbau weiterlebt. Zu Bau wünsche ich Euch viel Erfolg und bin gerne bereit zu weiterem direktem Kontakt.

Adolf Stärk / Reiher III
a.staerk@t-online.de
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Olli
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 22 Juil 2006
germany.gif

Localisation: Germany
Âge: 51 Verseau

MessagePosté le: 22/08/2015 05:56    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Adolf;

« ReiherIII » a écrit:
Hallo Uli und Andreas

Der Plan meines Reiher III ist genau nach dem 1:1 Reiher auf der Wasserkuppe von mir am PC in 1:4 ( 3750 mm)in allen Teilen CAD gezeichnet worden.


Ich glaube dir ist ein Schreibfehler unterlaufen [humm]
Dein Reiher sollte dann 4,75m haben,
Und nenne mich doch ruhig Olli Wink



http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/
http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/oldtimerinteressengemeinschaft.htm
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 22/08/2015 09:15    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Olli
Klar ein Schreibfehler 4.75 m ist richtig!
Reiher III
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Andreas Brunner
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2014
austria.gif

Localisation: 7201 Neudörfl a d Leitha
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 22/08/2015 16:31    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo

@ Beat, danke für deine Offenheit und aufschlussreichen Ausführungen zu meiner Frage bezüglich CAD-CNC.
Bin jetzt sicher das dies nicht s für mich ist. Das überlass ich lieber euch Experten, und kauf mir dann lieber mal so einen Plan, so er zu erwerben ist, oder besser noch gleich einen Frästeilesatz.
Die vielen Stunden am PC, und vor allem das Ergebnis, sollten ja dann wohl doch ein wenig Kommerziell genützt werden.
Freut mich das dir meine Bauweise gefällt, ich bemühe mich und es macht einfach nur viel Freude das Ding wachsen zu sehen, und wenn mir mal die Hände ausgehen, überleg ich mir eine Lösung bezüglich einer Schablone oder ähnlicher Hilfs-oder Haltevorrichtung, um meine "persönlichen" Ansprüche auf Perfektionismus halbwegs erfüllen zu können.

@ Adolf, ich habe natürlich mit dem Gedanken gespielt, den Reiher nach deinem Bauplan 1:4 auf zu bauen.
Für den Anfang (sollen noch viele weitere schöne Modelle entstehen) habe ich mich dann doch der Einfachheit halber für den "Draheim Plan" entschieden, der Größe wegen und hauptsächlich wegen des schönen Bauberichtes hier von "LACO".
Da kann ich prima nachschauen wenn ich mal wo "anstehe" Very Happy

Viel habe ich nicht arbeiten können, die letzten Tage, Verpflichtungen, und einige Stunden "Punktlandetraining" Laughing für den Wettbewerb morgen waren schuld.

Die Spanten sind jetzt alle hoffentlich an der richtigen Stelle verleimt. Wenn dann alle Gurte verleimt sind, werde ich wohl ein wenig mit der Schleiflatte überschleifen müssen, das alle Spanten im Strak stehen.

Den Hauptspant habe ich um 2° schräg nach hinten geneigt, so sollte die Steckungshülse später relativ Plan zu verkleben sein.










Bevor ich am Rumpf weiter mache, muss ich mal die Ruder anfertigen, die werde ich brauchen um alles schön vermessen zu können, damit das alles
schön im Lot winkelrecht verleimt wird.

LG Andreas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Andreas Brunner
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2014
austria.gif

Localisation: 7201 Neudörfl a d Leitha
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 29/08/2015 00:53    Sujet du message: Répondre en citant

Guten Abend

Bin wohl der Einzige der vor der Hitze in den Keller flüchtet, und zumindest ein wenig werkelt, Laughing habe momentan mehr Lust zu bauen als zu fliegen.

Die Ausdrucke für die Rippen des Seitenruder s habe ich mal mit Klebestick aufgebracht, das gefällt mir jetzt fast besser wie mit Leim, lässt sich schöner abschleifen.
Auf Millimeterpapier kann man schön die Mitte der Rippen anreißen.





Um sie später winkelrecht verleimen zu können. (mit einem Tropfen Sekunde wird fixiert)
Hier ist die gefeilte Nut für die Rippen schön zu sehen.








Der Holm ist aus 2 Lagen Balsa 4mm, mittig 3mm Balsa welches ein 3mm CFK Rohr verdeckt, mit einem passenden CFK Stab sollte die Lagerung dann perfekt und leiht sein.





Zuschnitt der Beplankung aus 1,5mm Balsa





Anschleifen der Hinterkante, ein dünner Streifen 1mm Sperrholz an die Kante mit Malerkrepp fixiert, dahinter 1,5mm, dazwischen die Beplankung, mit Edding geschwärzt zur "Höhenkontrolle",muss passen. Very Happy





Nach ausführlichem Trockentraining und kramen in der "Zulagenkiste" kam ich auf die Lösung. Darin fand ich passende Streifen aus Melaminharzpatten, "Maxplatte" die sind ausreichend steif und flexibel in einem, und eignen sich deshalb sehr gut zum pressen.
Einige Tropfen Sekunde habe ich mir auch geleistet, und kommen wohl noch an die eine oder andere Rippe. Ich spiele auch mit dem Gedanken die Hinterkante mit einem CFK Roving zu verstärken, ist das erlaubt?





Die Nasenleiste ist aus 2 Lagen 3mm Balsa, den zweiten Streifen verleime ich nach der Beplankung.
Der Holm ist noch nicht verleimt, die schräge Rippe kommt erst später, wenn der Holm dann hoffentlich im Lot verleimt ist.





Nun eine Frage und eine Bitte.
Ist meine Art zu berichten für euch in Ordnung? nicht das hier das große Gähnen ausbricht Zzz , aber es können doch nicht schon alle mit CNC arbeiten!
Crying or Very sad
Sollte ich nach eurer Meinung mal "Mist" bauen, bringt es mir bitte schonend, aber mit Nachdruck bei. Very Happy

LG Andreas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Andreas Brunner
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2014
austria.gif

Localisation: 7201 Neudörfl a d Leitha
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 02/09/2015 00:47    Sujet du message: Répondre en citant

Hallllooooo

sind hier alle auf den Malediven? Confused
Da es mir dort und da, zu heiß, ist, wäre, war, habe ich mich immer wieder in den kühlen Keller verdrückt, und ein wenig Reiher geschnitzt. (wenn ich nicht mal oben schnell MDR den Rippensatz für das HLW "zeichnen" musste. (Tracfoil erst mal, mir gefällts). Nach eingehender Suche und ausreichend Vergleich, habe ich mich für NACA 0013 entschieden. Dieses kommt jenem auf dem Draheim Plan (keine Angabe) am nächsten, ist lediglich im ersten Drittel minimal dicker, wenn überhaupt, mit diesen sehr starken unscharfen Linien auf dem Plan habe ich ein wenig Probleme Sad (nix "Graupner" Qualität Crying or Very sad )

Ach ja, das Seitenruder habe ich geschliffen und auf die Waage gestellt, ich bin zufrieden.





Den Plan, die Rippen im Block zu erstellen, verwarf ich dann recht schnell, aufgrund der Streckung wären die sehr schräg geworden, und nach anpassen wohl ungenauer als Paarweise schleifen.
Also, Ausdruck mit Klebestift auf 1,5mm Balsa, mit dem zweiten Zuschnitt mit einem Tropfen Sekunde dünn an der Nasen- und Endleiste zusammenheften, schneiden-heften-schleifen-heften, bis am Ende ein Tropfen an der Nase, und je nach Geschmack, im Bereich der Endleiste, oben oder unten, die beiden Rippen zusammen hält. Getrennt werden sie erst nach dem Feilen der Holmausschnitte. In meinem Fall erst, nachdem ich auch die Ausschnitte für die Hilfsholme der Ruder nach "Naturmaß" gefeilt habe. Das erscheint mir mit meinen Fähigkeiten am PC schneller und genauer zu werden.
Da liegen sie rum.





Nächster Arbeitsschritt, feilen.





Die Hauptholme habe ich auch schon geschnitten und geschliffen, das mir die letzte Rippe nicht auseinander fällt, so bleiben noch 2mm. 3,5x2,5 auf 3,5x2. Doch, das geht Very Happy
Beide Holme auf der Schleifplatte gegen verrutschen mit Anschlag und Gewicht gesichert, an der Mitte der Holme, Balsareste 2.5mm angelegt, wenn diese sich zu bewegen beginnen ist das Ziel erreicht, vor der Schleifplatte liegt ein Schleifklotz selber Stärke auf einem 2mm Balsareststück, darauf liegt die Schleiflatte, das Schleifpapier verzahnt sich, und auf dem Balsa rutscht das ganze schön auf der Arbeitsfläche. Wenn sich dann die 2,5mm Balsastücke auf der Schleifplatte leicht zu bewegen beginnen, sollten am anderen Ende die 2mm auch erreicht sein, da spielt aber etwas Gefühl eine große Rolle.
Meine Schublehre hat mir eben dieses, bestätigt Very Happy
Auf dem Bild ist schön zu erkennen das vorne wesentlich mehr Schleifstaub ist.





Morgen will ich mir eine Helling richten, um der Verjüngung des HR entgegen zu wirken.
Übermorgen bin ich Nachtdienstfrei, da könnte einiges weiter gehen, ob im Keller, oder an den Wänden im Vorraum, wird sich zeigen, ich kann das nicht ewig vor mir herschieben, da gehört frische Farbe drauf Crying or Very sad

LG Andreas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Olli
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 22 Juil 2006
germany.gif

Localisation: Germany
Âge: 51 Verseau

MessagePosté le: 02/09/2015 09:49    Sujet du message: Répondre en citant

« Andreas Brunner » a écrit:
Hallllooooo
sind hier alle auf den Malediven? Confused


Hallo Andreas,

glaub mal schon dass hier einige mitlesen, ich auch Wink
Ich weiß schon, dass es etwas entmutigend scheint, wenn
nicht gleich kommentiert wird, aber damit muß man(n)
leider teilweise leben.
Ich schreibe mir ab und zu auch einen Wolf und berichte mit
unzähligen Bildern und denke mir ich stehe allein auf weiter Flur [humm]
Aber das kommt schon noch, wenn der Bau weiter fortgeschritten ist Very Happy
Mir gefällt schon wie Du berichtest Very Happy Very Happy

Was mir aufgefallen ist, dass so manch einer sich erst viel später sich an so einen Baubericht entsinnt und viele Fragen erst später kommen, evtl.
sogar wenn man das Modell schon einige Jahre fliegt.
"Wie hast Du dies und Das gelöst"," Wo hast Du das Material bezogen", "Wie hast Du es verarbeitet, geklebt, gesägt..."etc.
So ein Forum lebt aber von solchen Berichten, da es sie leider in Modellbauzeitschriften nur noch kaum bis gar nicht mehr gibt.

Also, lass dich nicht entmutigen und berichte schön weiter Wink

Ooooder Es ist immer noch das große Sommerloch Laughing Laughing
Na, ja, leider wird es bei uns schon wieder mächtig Herbst Crying or Very sad

Grüßt dich Olli
der schon wieder an seinem 2.Reiher baut Wink



http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/
http://www.oliver-theede-oldtimersegler.de/oldtimerinteressengemeinschaft.htm
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 02/09/2015 16:18    Sujet du message: Répondre en citant

Servus Andreas,

...komme gerade von den Malediven...und schon bin ich da.... [houla]

Ich lese natürlich mit - also ja nicht aufhören! Ich kann nur nicht so viel beitragen weil Du das ja ganz gut im Griff hast.
Vielleicht eines: Gewicht, Gewicht und noch einmal Gewicht! Jedes eingesparte Gramm macht sich später beim Fliegen bezahlt.

LG
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ManfredNeu
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Jan 2009
germany.gif

Localisation: HalleWestfalen
Âge: 70 Bélier

MessagePosté le: 02/09/2015 23:03    Sujet du message: Répondre en citant

Und ich komme gerade aus dem Keller Laughing Laughing (schön dass Du wieder unversehrt angekommen bist, Walter). Und ich lese immer alles und lerne und lerne und lerne Rolling Eyes Embarassed und die "internen" Kommentare sind meistens einfach nur: SUPER [clap] [amen]

Bitte weiter so.

Gruß
Manfred
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 Suivante
Page 3 sur 8

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS