RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Rhönbussard im Maßstab 1:3
Aller à la page
1, 2, 3, 4 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 25/02/2008 17:25    Sujet du message: Rhönbussard im Maßstab 1:3 Répondre en citant

Bonjour a tous
Hallo Oldtimerfans,

Ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ich Achim (obwohl mich meine französischen Freunde Akim nennen), bin 53 Jahre alt, komme aus Lippe und bin seit ca. 40 Jahren Modellflieger mit ganzen Herzen.

Seit etwa 10 Jahren schlägt mein Herz besonders hoch für die Oldtimer Segelflugzeug und ich bin mehr als froh, dass es jetzt eine Gelegenheit gibt sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Viele Jahre verfolge ich schon die Retroplane Aktivitäten, fand es aber immer schade nicht aktiv mitmischen zu können.
Auch aus diesem Grunde möchte ich meinen Beitrag im Forum geben, hier als Beispiel an meinem Rhönbussard.

Vorerst einige Daten:
Spannweite 4880 mm, Länge 1899 mm, Profil GÖ 535, Maßstab 1:3

Den Plan des Rhönbussardes habe ich in CorelDraw gezeichnet nach teilweise Originalunterlagen und Teileplänen und dann CNCgefräst – Rumpf 17 Spanten im Originalabstand, Fläche 96 Rippen ebenfalls im Originalabstand, Lwe 20 Rippen.
Aus Transportgründen ist die Fläche 3geteilt.

Die verwendeten Materialien sind Pappelsperrholz (gewichtsoptimiert gefräst) 3 + 4 + 8mm,
Beplankung Rumpf 0,6mm Flugzeugsperrholz, Flächen und Lwe 0,4mm Flugzeugsperrholz

Aber hier ein paar Bilder, denn Bilder sagen mehr als 1000 Worte




Ich habe mich bewußt für eine freie Helling entschieden um besser beplanken zu können - sie besteht aus 2 Stck, 10x10x2000mm langen Kiefernleisten, die ausgerichtet und mit der Platte verschraubt sind - die Spanten sind nach Ausrichtung mit den Kiefernleisten verklebt worden und bilden jetzt schon ein recht stabiles Rumpfgerüst, an dem "gearbeitet" werden kann






Auch hier kommen wieder Kiefernleisten zum Einsatz (5x5mm)









Mit dem fast rohbaufertigen Flächenmittelstück Laughing und dem LW macht der Rhönbussard schon was her (Fläche gesamt = 96 Rippen)

Ich hoffe das dieser 1.Teil gelungen ist, alle Bilder hochgeladen wurden, denn ich bin das erste mal im Forum

Bis zum 2.Teil

A bientot

Achim55


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: Béziers somewhere in the world
Âge: 55 Scorpion

MessagePosté le: 25/02/2008 17:46    Sujet du message: Répondre en citant

Hello Achim, welcome on the forum Very Happy
very nice building! [good]



Retroplane the World Touch - On the Web since 1854.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 25/02/2008 18:16    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Achim,
auch von mir ein herzliches "Willkommen",
Ein tolles Vorbild hast du dir da ausgesucht Very Happy
Ich bewundere immer die Leute die so was am PC-konstruieren [clap]

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 25/02/2008 19:50    Sujet du message: Répondre en citant

Allô Vincent,

merci beaucoup pour ton bienvenue - je suis content d'être chez vous.


Hallo Johannes,

danke für dein herzliches Willkommen.

Bei dem Rhönbussard war das Zeichnen auch nicht ganz einfach, weil ich noch alles selbst zeichnen mußte, also kein Wingprogramm o.ä benutze - die einzige Hilfe, die ich mir gegönnt habe ist das Profilprogramm von Sielemann, das erleichtert einen eventl. Strak doch erheblich - und es macht wahnsinnigen Spaß.

MfG Achim55
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 25/02/2008 20:26    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Achim
Herzlich Willkommen im Rétroplane-Forum. Prima das du die Zeit gefunden hast um am Forum teilzunehmen. Wir werden mit Interesse deinen Bau verfolgen.
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 25/02/2008 20:52    Sujet du message: Répondre en citant

Jo Achim,

das ist mal ein toller Job. 96 Rippen... gehen schon an die Substanz beim zeichnen.

Eine frage mal vorweg: Die Rumpfbeplankung ist Sperrholz? Sieht irgendwie im Bereich des Pylons ein wenig "komisch" aus oder täüscht das?

Das wird in der Größe sich mal ein Hammerflieger.

Gruß

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 25/02/2008 22:07    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar

Die Beplankung am Rumpf ist aus 0,6mm Flugzeugsperrholz, Lwe und Flächen in 0,4mm Flugzeugsperrholz.
Das Ganze ist im Bügelverfahren hergestellt worden, was auch für mich eine Premiere war - Beplankung in Flugzeugsperrholz und das Bügelverfahren - hat aber ganz gut geklappt.

Diese Methode hat aber 2 Nachteile.
1) kleine Ungenauigkeit in Rippen oder Spanten fallen sofort auf
2) schleifen ist nur minimal und sehr behutsam möglich

Beim nächsten Projekt werde ich für die Rumpfbeplankung wieder 3mm Balsa nehmen - das ist wesentlich einfacher und kleinere Unebenheiten können noch geschliffen werden.

Das was du mit "sieht am Pylon komisch aus" meinst sind Schatten, die von den oben angebrachten Strahlern durch das Rippengerüst auf den Pylon fallen.
In Natura ist alles eben und glatt.


MfG Achim55


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 26/02/2008 10:20    Sujet du message: Répondre en citant

Bonjour a tous et
Hallo Leute,

weiter gehts mit Teil 2.



Der Rumpf liegt jetzt auf dem Kopf und man schaut in die auch später noch zu öffnende Rumpfnase - so kommt man besser ans Trimmgewicht



Jetzt muß die Helling abgesägt werden



So kann der untere Teil des Rumpfes besser beplankt werden



grob können schon mal die Leitwerke angepaßt werden



und die Schablone für die Kufe erstellt werden - sie wird dann aus 4 x 3fachverleimtem Eschenholzfurnier entstehen bzw. gepresst

Bis zum 3. Teil

A bientot

Achim55
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 26/02/2008 10:54    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Achim
Die Leiste auf der die Spantenfüßchen ausgerichtet werden, fixierst du diese nicht [humm] hat den anschein oder täuscht das. Deine Rumpfhalterungen machen auch einen guten Eindruck. Solche muss ich mir für den Weiterbau der Musger auch herstellen
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 26/02/2008 12:04    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Stephan,

Citation:
Hallo Achim
Die Leiste auf der die Spantenfüßchen ausgerichtet werden, fixierst du diese nicht hat den anschein oder täuscht das.

nein das täuscht - die Helling steht auf 2 Stck. 10x10x2000mm Stangen die genau ausgerichtet und mit der Platte verschraubt sind. Außerdem ist die Helling mit diesen Leisten verklebt - sonst wäre das eine sehr wackelige und ungenaue Angelegenheit.

Citation:
Deine Rumpfhalterungen machen auch einen guten Eindruck


Der Halter ist ganz einfach herzustellen und da er verstellbar ist auch für viele Modelle zu verwenden - ideal zur Montage oder zum Bau der Modelle.




Zum Schutz des Rumpfes brauchst du nur noch eine Gummiauflage oder selbstklebendes Schaumstoff (Fensterabdichtung) und o.g. Schloßschrauben, U-Scheiben und Flügelmuttern - fertig.

Viele Grüße

Achim55


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 26/02/2008 12:09    Sujet du message: Répondre en citant

Nee Achim,

bleib bei Sperrholz! Der Rumpf kommt auf den letzten Bildern deutlich besser rüber. Das ganze "natur" lackiert......boah [good]

Bloß nicht wieder Balsa Crying or Very sad

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 26/02/2008 13:00    Sujet du message: Répondre en citant

Hi Achim,

die Zeichnung der Rumphalterungsteile ist prima, besonders mit der Verstelleinrichtung [clap].

Bleib ruhig beim Sperrholz, beim Vorbild zeichnen sich auch alle Spanten ab [good]

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 26/02/2008 14:54    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Leute

weiter gehts mit dem 3.Teil



Das Leitwerk wird hochkant verklebt - durch die CNCgefrästen Einschnitte sind nicht nur die Rippen positioniert, sondern auch die Festigkeit ( Verzahnung) entsprechend erhöht.



Wie bei den Flächen auch ist hier die "Nasenleiste" in Kiefer 3x10mm und wird später mit 0,4mm Flugzeugsperrholz teilbeplankt



Die Höhenleitwerksservos werden direkt in das HLW eingesetzt - dies ermöglicht durch kurze Gestänge "spielfreie Anlenkungen"






wenn nicht nur die vielen ECKEN wären Crying or Very sad






Da die Fläche auf dem Rücken aufgebaut wurde, mit den Querrudern (Länge pro Querruder = 1500mm) ist hier noch die Stützleiste zu sehen - sie wird danach entfernt






Auch beim Seitenruder sind die Rippen verzahnt - die Ruderendleiste ist aus 1,5mm Flugzeugsperrholz komplett gefräst und nimmt in Schlitzen die SR-Rippen auf

So , das wars für den Moment - bis zum 4. Teil

Tschüss und Salut Very Happy

A bientot

Achim55



meine homepage www.rc-segelfliegen.de und www.rc-soaring.eu


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 26/02/2008 14:58    Sujet du message: Répondre en citant

Shocked das geht ja razfaz, wie's Brezelbacken [humm] wieviel Oldies machst du so im Jahr Very Happy
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
Achim55
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 22 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Fürstenthum Lippe
Âge: 63 Vierge

MessagePosté le: 26/02/2008 15:25    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Stephan,

so um die 200 Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Zzz Zzz

Quatsch, natürlich nicht - mit dem Rhönbussard bin ich schon vor Jahren angefangen, konnte aufgrund der fehlenden Zeit lange nicht weitermachen. Das was du hier siehst ist von mir nur hervorgekramt und Forumtauglich gemacht worden.

ABER - Retroplane [amen] hat mich inspiriert weiter zu machen und den Bussard in die Luft zu bekommen.

Meine momentanen Projekte Ka 4 Rhönlerche Maßstab 1:3 und Ka 8b im Maßstab 1:3,5 nehmen mich im Moment noch sehr in Anspruch, da ich sie mit in die Bretagne nehmen möchte (Menez Hom). Beide brauchen nur noch ca. 4 Wochen um flügge zu werden.

LEIDER habe ich über diese Projekte keine Baustufenbilder, da ich bei Beginn noch nicht wußte, das ich hier im Forum meine Vorlieben für Oldies teilen konnte - schade - aber wenn Interesse da ist, werde ich gern die fertigen Modelle mal präsentieren.

Wahrscheinlich werde ich auch die Ka4 nochmals (erheblich verbessert) bauen - dann werde ich natürlich einen Baubericht hier einstellen - versprochen

MfG Achim55



meine homepage www.rc-segelfliegen.de und www.rc-soaring.eu
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller à la page
1, 2, 3, 4 Suivante
Page 1 sur 4

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS