RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Restauration meiner Ka 8
Aller à la page
1, 2 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 07/11/2010 23:42    Sujet du message: Restauration meiner Ka 8 Répondre en citant

Hallo zusammen,

da ich leider in dieser Bausaison nicht mit einem neuen Projekt aufwarten kann, möchte ich doch über ein Projekt schreiben, welches mir persönlich sehr am Herzen liegt.

Im Jahr 1980 habe ich im Alter von 18 Jahren mit der Konstruktion einer Ka 8 im Maßstab 1 : 4 (3,75m Spannweite) gegonnen. Zu der Zeit war ich Schüler und auch aktiver Segelflieger. Da ein Klassenkamerad von mir zu der Zeit begonnen hatte eine K6 CR ("manntragend") zu reparieren - ein wirklich kapitaler Bruch - fühlte ich mich wohl ein wenig animiert, auch etwas eigenes zu bauen....

Das Modell ist dann im Jahr 1982 fertig geworden und hatte seinen Erstflug auf der Deutschen Meisterschaft in Eversberg....
Das war dann auch gleich so, wie es kommen mußte: ohne vorherigen Flug in den Wettbewerb zu gehen ging schief und ich mußte einiges reparieren....

In den folgenden Jahren bin ich ich mit dem Modell einige Male geflogen:








Im Laufe meines Studiums wurde irgendwann das Geld knapp und ich habe das Modell zu meinem Modellbauhändler mit der Bitte, es zum Verkauf anzubieten gebracht. Er hat das Modell in seinem Laden mit einem Preisschild aufgehängt .... und irgenwann war es dann weg. Wer es gekauft hatte, konnte (oder wollte) er mir nicht sagen.

Ein paar Jahre später, ich weiß nicht mehr genau wann, aber es muss so 1985 / 86 gewesen sein, ist mein Fliegerkamerad "Schorsch" Schulte bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen (bei der Ausbildung zum Motorflieger ist er von einem Phantom-Jet gerammt worden!). Schorsch war damals Drachenflieger (in erster Linie), Segelflieger und auch Modellflieger. Als Modellflieger war er auch Leiter unserer Jugendgruppe zu der Zeit. Einige Monate nach seiner Beerdigung rief mich seine ehemalige Verlobte an und sagte mir, dass sie noch etwas für mich hätte....

Schorsch hatte meine Ka 8 gekauft und mir nichts davon gesagt! Dazu muss man vielleicht wissen, dass er durch die unternehmerische Tätigkeit seines Vaters nicht ganz so knapp mit dem Geld war wie ich....

Wie auch immer, diese äußerst großzügige Tat von ihm das Modell zu einem (für mich guten) Preis zu kaufen und die noch mehr zu bewundernde Großzügigkeit seiner Verlobten, mir das Modell dann wieder zu schenken, macht es für mich besonders wertvoll.

Damit es heute nicht zu lang wird, werde ich in den nächsten Tagen weiter berichten.

Viele Grüße

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


Âge: 54 Lion

MessagePosté le: 08/11/2010 07:36    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

...diese Ka8 ist es wirklich Wert! Ein Modell mit so einer Geschichte ist eigentlich fast zu Schade zum Fliegen....
Aber egal ob sie einen Ehrenplatz unter der Decke oder am Flugplatz bekommt - bitte unbedingt (und mit vielen Bildern... Wink ) weiterberichten.

LG
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 59 Bélier

MessagePosté le: 08/11/2010 08:07    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
t - bitte unbedingt (und mit vielen Bildern... Wink ) weiterberichten...

... dem kann ich nur zustimmen, mal eine Story die anders ist, passt irgendwie zur Weihnachtszeit.
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur Yahoo Messenger
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 08/11/2010 13:14    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,
normalerweise liest oder hört man fast nur von Menschen mit
spitzen Ellenbogen Sad
Doch schön das man auch mal andere erleben darf Very Happy

Dann mal los mit dem Baubericht [good]

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 08/11/2010 20:35    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo zusammen,

vielen Dank für die aufmunternden Worte....

@Walter:

Das ist keinesfalls ein Modell, um es unter die Decke zu hängen. Ich hatte es im Juni mit in den Bergen:











Das ist übrigens in Damüls am 22. Juni bei der Veranstaltung "Bergwandern und Modellfliegen" von der FMT.

Folgende wsentliche Dinge möchte ich während der Restauration ändern:

1. Die Schnauze ist viel zu spitz und sieht so eher wie eine ASK 18 aus. Die wird auf jeden Fall runder.
2. Die Bremsklappen werden z.Zt. von einem Zentralservo angesteuert. Auch das wird geändert.
3. Die Bremsklappen selber fahren zwar schon oben und unten aus, aber es sind welche aus Alu (damals habe ich das aus Holz nicht hingekriegt...). Jetzt werde ich welche aus Holz einbauen.

Darüberhinaus kommt noch ein Cockpitausbau hinein.

Es ist übrigens alles andere als ein Leistungsmodell. Wenn man schnell fliegen möchte, ist man schnell unten. Auch das ist vorbildgetreu....

Ach ja, vorbildgetreu ist auch noch das Profil. Ich habe damals das Originalprofil Gö 533 gewählt, lediglich auf 13,5% verdünnt.

Jetzt muss erstmal die Bespannung runter. Das kostet sicher etwas Überwindung....

Viele Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 13/11/2010 19:04    Sujet du message: Répondre en citant

Der erste Schritt ist nun getan: den Rumpf habe ich "nackig" gemacht. Es war auch gar nicht schwer....















Zunächst muss ich ein paar der Diagonalstreben im hinteren Teil austauschen. Danach wird dann die Rumpfschnauze runder gestaltet.

Der weitere Fortschritt wird nicht unbedingt so zügig erfolgen, da das Projekt nebenher läuft. Bis zum nächsten Frühjahr will ich aber unbedingt fertig sein.

Gruß
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
espenlaub
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 01 Juil 2008
germany.gif


MessagePosté le: 13/11/2010 19:46    Sujet du message: Répondre en citant

Klasse Modell!

Klasse Geschichte!

Gruß
Hans-Jürgen
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
jean claude Crétal
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 21 Avr 2008
france.gif

Localisation: Charente-Maritime

MessagePosté le: 13/11/2010 20:04    Sujet du message: Répondre en citant

Bravo Walter, beau projet de restauration.


Jean-Claude

"Si il n'y avait pas le sol, l'Aviation ça serait pas dangereux!!!..."
Marcel Jeanjean (sous les cocardes 1919)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 17/11/2010 22:31    Sujet du message: Répondre en citant

Mittlerweile habe ich die Bespannung komplett abgezogen:





Die Bespannung (Nylon) hat sich unerwartet leicht vom Flügel gelöst. Auch die Bremsklappen (Multiplex einstöckig: wer kennt die noch....) sind bereits ausgebaut. Das waren immerhin etwa 120g! Ich denke, das geht in Holz leichter.





Hier nochmal das Rumpfhinterteil, wo einige Diagonalstreben ausgetauscht werden müssen.





Als nächstes werde ich mich um den Rumpf kümmern. Die Streben sind schon fertig und werden jetzt gleich eingeklebt. Danach kommt die Rumpfspitze. Das ist sicher eine etwas größere Baustelle.

Gruß

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 28/02/2011 21:05    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

was macht den deine Ka8 [humm]
Du hast sie doch nicht ganz vergessen - oder?? Shocked

Ich hatte so im Gefühl das du sie im Sommer mit bringen wolltest Rolling Eyes

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 28/02/2011 23:26    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Johannes,

die Ka 8 ist nicht vergessen. Ich habe einige Kleinigkeiten darn gemacht. Das lohnt sich aber nicht wirklich, darüber hier zu berichten. Zum Beispiel habe ich ihr eine dickere Nase aufgespachtelt, damit sie nicht mehr wie eine ASK 18 aussieht... Dann habe ich die Leitwerke soweit bespannfertig gemacht.

Weiterhin sieht man sooo viele Details, die repariert oder ausgebessert werden müssen.... Das will und werde ich hier nicht im Detail breit treten.

Ok, die breite Nase kann ich ja mal bald zeigen.

Die Ka 8 soll aber auf alle Fälle an den Pierres Pouquelées fliegen! Das werde ich auch sicherlich schaffen.

Viele Grüße

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 14/06/2011 21:35    Sujet du message: Répondre en citant

Guten Abend zusammen,

nach viel zu langer Pause möchte ich endlich ein bißchen über die Fortschritte der Restauration berichten. Zwischenzeitlich hatte ich ein ziemliches Tief, welches mich in der Kreativität arg gebremst hat. Jetzt läuft es aber wieder ganz gut, sodass es ein paar Bilder gibt.

Zunächst das unangenehmste Thema: der Bau der Bremsklappen (nicht war, Beat...). Ich habe mir auf die Schnelle - nicht zu Ende konstruiert - einige Teile gefräst. Das sind nur die Sperrholzteile der Klappen und die Hebel aus GFK (FR4-Platten). Darüberhinaus habe ich noch Abstandsschablonen aus GFK gefräst, die aber nicht im Modell bleiben sondern nur dem genauen Einbau der Achsen dienen:








[/img]



Der Einbau in den alten Flügel ist natürlich schon eine ziemliche Bastelarbeit...

Aber schließlich ist es doch ganz gut gelungen:





Als Antrieb dient übrigens jeweils ein 3,5 kg - Servo... (ok, die Ka 8 ist viel kleiner als der Kranich....)

Weiterhin waren noch viele Kleinigkeiten zu machen, die ich hier gar nicht aufführen möchte. Ein wichtiger Punkt war beispielsweise der Einbau einer neuen Schleppkupplung. Die war nötig geworden, da sich die Rumpfkontour durch das massive Aufspachteln im vorderen Bereich doch deutlich geändert hat. Die Kupplung habe ich nach Michael Ohlwein aufgebaut. Das geht schnell, ist robust und funktioniert gut.

Die nächsten Bilder zeigen die Ka 8 bespannfertig:











Über Pfingsten habe ich mit der Bespannung (Koverall) begonnen.

Ich bin zuversichtlich, dass ich die Ka 8 bis zum Treffen fertig haben werde.

Viele Grüße

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 25/06/2011 18:59    Sujet du message: Répondre en citant

Gestern habe ich einen herben Rückschlage erlitten....

Die Ka 8 war mittlerweile bespannt und lackierfertig. Gestern habe ich dann mit dem lackieren begonnen. Erstmal eine dünne Schicht drauf und dann bin ich mit den Hunden in den Wald gegangen. Da habe ich gründlich das Aprilwetter unterschätzt. Ich hätte nie im Leben mit Regen gerechnet; deswegen bin ich auch ohne Jacke gegangen. Das Ergebnis: Walter nass, Hunde nass und was viel schlimmer ist der frische Lack nass!

Heute folgte dann eine mehrstündige Schleiforgie des bespannten Modells. Die Bespannung macht das nicht gerade einfacher. Da muss man ziemlich aufpassen, dass man nichts durchschleift.... Naja, Dummheit muss ja bestraft werden.

Dennoch werde ich die Ka 8 auf jeden Fall mitbringen, auch wenn der Innenausbau deswegen etwas dürftig ausfallen wird.

Gruß

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 26/06/2011 07:06    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

hast du das Flugzeug draußen zum trocknen hingelegt?
Citation:
was viel schlimmer ist der frische Lack nass!
[humm]
Schade- aber du bekommst das hin - ich bin ganz sicher [good]
Mann nennt das "positiver Stress" und der soll gar nicht so ungesund sein Wink

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 14/10/2011 22:44    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo zusammen,

am letzten Wochenende war ich mit ein paar Vereinskollegen und meiner Ka 8 in der Rhön.

Geschlafen haben wir auf der Wasserkuppe in der "Rhöngeiststube". Am ersten Morgen (Samstag, 08.10.2011) sah es beim Frühstück so aus:





Es ist nun oft so, dass auf der Kuppe nichts geht und deshalb sind wir an einen benachbarten Hang gefahren und konnten dort eine botanische Besonderheit entdecken. Diese Pflanze, das haben wir sofort erkannt, hat natürlich ein ganz besondere wirtschaftliches und auch kulturelles Potenzial. Wir haben unsere Entdeckung natürlich sofort der biologischen Fakultät der Universität Pilsen gemeldet....






Am Hang angekommen wurde natürlich erstmal geflogen. Das Wetter war wie im April: sehr windig mit etwa 40 km/h aber auch etwas sonnig. Der Start war problemlos.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller à la page
1, 2 Suivante
Page 1 sur 2

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS